Ein Dorf als Adventstürchen

Wie schon vom Spiegel Online berichtet, öffnen jedes Jahr zu Weihnachten 24 Familien des Dorfes Albrechts ihre Pforten und laden Albrechtser und Besucher auf einen Glühwein ein. Eine ganz tolle Sache, denn man lernt Nachbarn und Bewohner des Dorfes dadurch besser kennen. Jeder bringt eine Kleinigkeit mit. Zusammen wird dann die Vorweihnachtszeit einmal mehr gemütlicher gemacht.


Dieses Jahr, zum 17. Dezember, war meine Familie zusammen mit einer Nachbarsfamilie dran. Dafür haben wir unsere Garage in eine buntes Weihnachtstübchen verwandelt.

Wir haben Brote geschmiert, Plätzchen gebacken und 30 Liter Glühwein besorgt. Man weiß ja nie wie viele Leute kommen.

Zudem lief im Hintergrund eine Projektion einer kleinen Videoanimation. Dazu habe ich ein Bild von unserem schönen Dorf fotografiert und digital riesendeln Schnee hinzu gefügt. Der Film lief den ganzen Abend und hat den fehlenden Schnee -auch wenn nur im kleinen Rahmen- ersetzt.


Punkt 19 Uhr kamen die ersten Gäste und der gemütliche Abend begann.

Your email is never published or shared. Required fields are marked *

*

*

F a c e b o o k
T w i t t e r
L o g i n